Skua und mehr…

Trackmytour

Previous

1

2

3

4

5

6

7

8

9

25

10

26

11

27

12

28

13

29

14

30

15

31

16

32

17

18

19

20

21

22

23

24

Next

In Grenada gibt es viel zu erleben und durch France und Pierre lernen wir auch die lokale Bevölkerung etwas besser kennen und verstehen. Ob beim gemeinsamen Essen oder baden im Pool, die Grenadinen sind sehr fröhliche, entspannte Leute und sehen alles locker, dies passt ja dann auch zur Arbeitshaltung :-)))). Eigentlich sind sie zu bewundern, denn Burnout und andere stressbedingte Krankheiten kennt man hier nicht.

Der tägliche Apéro am Abend im Papageien Käfig darf nicht fehlen. Wir füttern die zwei mit Sonnenblumenkernen und spanischen Nüssen. Sie setzen sich auf die Hand, so können wir aus nächster Nähe sehen wie flink diese Tiere mit Füssen und Schnabel sind. Wenn sie genug haben setzen sie sich irgendwohin und beginnen zu plaudern.

Beeindruckend sind die grossen Wasserfälle und der Regenwald. Gerade mal 20 km entfernt von unserem Appartement. Die Wasserfälle in der Schweiz sind zwar imposanter, aber baden kann man eben nicht!! Während einer Tour durch den Regenwald haben wir die schönen Blumen und Schmetterlinge bewundert, wie auch die Dichte dieses Waldes. Gar nicht so einfach bei so hoher Luftfeuchtigkeit und Hitze zu wandern….. Am Ende haben wir uns ein kühles Carib Beer gegönnt

Es zieht uns aber immer wieder direkt ans Meer, wo wir viel laufen und in lokalen kleinen Holzhütten einheimische Spezialitäten probieren. Viele Speisen liegen schwer auf, daher für uns eher zum Lunch geeignet.